Ersatzbeschaffung MeF-G

Ende 2013 wurde in einer Sitzung des Gefahrstoffzug des Landkreises Bad Dürkheim, die Ersatzbeschaffung für das 29 Jahre alte MeF-G -stationiert in der Teileinheit Nord (Grünstadt)- zusammen mit der Kreisverwaltung beschlossen.

Daraufhin wurden Anfang 2014 Gespräche mit der LFKS in Koblenz geführt, um Empfehlungen für einen adäquaten Ersatz unseres MeF-G zu erhalten. Die neue Fahrzeugbezeichnung ist dann Gerätewagen Messtechnik.

Da diese Fahrzeuge sehr speziell aufgebaut und ausgestattet sind und es in Rheinland-Pfalz hierfür eine eigene technische Richtlinie gibt, gibt es sehr wenige, bereits in Dienst gestellte Fahrzeuge dieses Typs. Zu Planungsbeginn waren es gerade mal 4 Fahrzeuge, welche von 2 verschiedenen Aufbauherstellern angeboten wurden.
Weitere telefonische Anfragen zu diesem Fahrzeugtyp blieben bei anderen Aufbauherstellern erfolglos.

Bei den Besichtigungen der Fahrzeuge anderer Landkreise stellten wir sehr schnell fest, dass alle eine nahezu identische Aufbauweise aufweisen, welche durch die technische Richtlinie TR 7 der LFKS vorgegeben wird. Diese schreibt eine räumliche Trennung zwischen Arbeits- und Geräteraum vor.

  • Bildung einer Planungsgruppe bestehend aus
    • Bernhard Siegel (stellvertretender Zugführer Gefahrstoffzug des LK DÜW)
    • Michael Pirrung (Zugführer)
    • Thilo Gutenmorgen (Gruppenführer)
    • Steffen Mickley (Gruppenführer)
    • Thorsten Heber (Gerätewart)
April 2015
  • Gespräch mit der Kreisverwaltung und einem Ausschreibungsbüro
  • Erstellung des Leistungsverzeichnisses in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Bad Dürkheim
Juni 2015
  • Ausschreibung für ein Gerätewagen Messtechnik
August 2015
  • Erteilung des Auftrages an die Firma GSF Sonderfahrzeugbau
Februar 2016
  • Lieferung des Fahrgestells von Mercedes- Benz an die Fa. GSF
März 2016
  • Baubesprechung bei der Fa. GSF Sonderfahrzeugbau
  • Voraussichtlicher Liefertermin ist Juli 2016

 

April 2016
  • Weiterer Besuch bei der Firma GSF.
  • Abgabe von diversen Ausrüstungsgegenständen zur Anpassung der verschiedenen Lagerplätze und Regale

Auch bei diesem Fahrzeug wurde eine Arbeit von ca. 200 ehrenamtlichen Stunden investiert.

In der folgenden Galerie finden sie die aktuellsten Bilder des Baufortschrittes.

Der Gefahrstoffzug des Landkreises Bad Dürkheim – Teileinheit Nord,

möchte sich recht herzlich bei allen Mitwirkenden für die tolle und professionelle Zusammenarbeit bedanken.

Unseren besonderen Dank möchten wir an die Kreisverwaltung – insbesondere unseren Sachbearbeiter Herrn Frank Straub – für das Vertrauen und Mitwirken aussprechen, sowie Herrn Mathias Lefers von der Firma GSF, die all unsere Wünsche und Vorgaben mehr als übertreffend gelöst haben.

Unser neuer Gerätewagen Messtechnik konnte am 30. August 2016 offiziell in Dienst gestellt werden.

58neu2 Florian Grünstadt 58

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.