Waldbrandgefahr

Ausgedörrte Wälder: Kein offenes Feuer machen

Sieben Goldene Regeln der Feuerwehr gegen Brände in der Natur

Berlin – Die Feuerwehren appellieren aufgrund der aktuellen Wetterlage zu
brandschutzgerechtem Verhalten in der Natur und beim Grillen. Hohe Temperaturen
und Trockenheit haben in weiten Teilen Deutschlands inzwischen zu
höchsten Waldbrand-Warnstufen geführt. Der Deutsche Feuerwehrverband
(DFV) fordert deshalb auf: Bitte gehen Sie aufmerksam durch Wald und Flur.
Vermeiden Sie gedankenlosen Leichtsinn. Genießen Sie den Sommer sicher!

Sieben Sicherheitstipps der Feuerwehr für Natur und Grillvergnügen:

  • Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für gemütliche Grillpartys – fragen Sie nach ausgewiesenen Grillplätzen.
  • Ebenso ist es verboten, in den Wäldern zu rauchen.
  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Fenster.
  • Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Grasflächen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden.
  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern, Moor und Heide frei – sie sind wichtige Rettungswege. Beachten Sie unbedingt Park- und Halteverbote.
  • In einigen Gebieten ist der Zugang zu Waldgebieten untersagt – bitte folgen Sie diesem Verbot.
  • Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über Notruf 112. Hindern Sie Entstehungsbrände durch eigene Löschversuche an der weiteren Ausbreitung, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen.

(Quelle: DFV)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.