Einsatz Nr. 110

Ruchheim (ots) – Schwerer Lkw-Unfall auf der A6

Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer aus Kroation fuhr gegen 11:12 Uhr auf das Stauende auf, das sich infolge der Bergungsarbeiten an einer Unfallstelle in der vergangenen Nacht auf der A6 zwischen der AS Grünstadt und der AS Wattenheim gebildet hatte. Hierdurch wurden 3 weitere Lkw zusammen geschoben. Ein links vorbei fahrender Pkw wurde von einem der Lkw ebenfalls noch gestreift. Somit waren insgesamt 4 Lkw und ein Pkw beteiligt. Der kroatische Lkw-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen. Der eingesetzte Notarzt konnte nach der Bergung durch die Feuerwehr nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Eine weitere Person wurde leicht verletzt. Der Sachschaden an den vier Lkw und deren Ladung, sowie an dem Pkw wird derzeit auf rund 500 000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle wurde ein Unfallsachverständiger zu den Ermittlungen hinzugezogen. Die Ermittlungstätigkeiten sowie die Bergungs- und Räumungsarbeiten werden noch mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Für diesen Zeitraum wird die A6 gesperrt bleiben. Zurzeit besteht die Sperrung ab dem Autobahnkreuz Frankenthal. Der Verkehr vor der Unfallstelle wird am AS Grünstadt abgeleitet. Hier ist noch mit andauernden Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Das Autobahnkreuz Frankenthal in Richtung A6 sollte von Ortskundigen gemieden werden.

pol-pdnw-schwerer-unfall-auf-der-a6

Quelle: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.