Einsatz Nr. 34

Schwerer Verkehrsunfall

Am 29.04.2011, gegen 21:45 Uhr, fuhr ein PKW, besetzt mit vier männlichen Personen, die BAB 6, Saarbrücken – Mannheim, zwischen der Anschlussstelle Grünstadt und dem Autobahnkreuz Frankenthal, in Fahrtrichtung Mannheim. In der Gefällstrecke des „Laumersheimer Berges“, erfasste das Fahrzeug nach Zeugenangaben ein Wildschwein, welches die Fahrbahn überquerte. Durch die Kollision verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen PKW, stieß mehrfach  gegen die Leitplanken und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug, welches sich überschlug, kam auf einem Feldweg neben der Autobahn zum Stehen. Drei der Fahrzeuginsassen im Alter von 22, 34 und 57 Jahren wurden bei dem Überschlag aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitten schwerste Verletzungen. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Ein 23-jähriger Fahrzeuginsasse war angeschnallt und erlitt nur leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 17.000 Euro.
Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Fahrbahn in Fahrtrichtung Mannheim nur einspurig befahrbar. Aufgrund des Rückreiseverkehrs vom Bundesligaspiels des 1. FCK – St. Pauli, bildete sich zeitweise ein Rückstau von mehreren Kilometern.
Der Verkehrsunfall wurde durch Beamte der Autobahnpolizei Wattenheim aufgenommen, unterstützt durch Kräfte der Rettungsdienste, 3 Notärzten, der Feuerwehr Grünstadt sowie der Autobahnmeisterei Wattenheim.
IMG_2164 IMG_2165 IMG_2172 IMG_2179
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.