Gefahrstoffzug

Gefahrstoffzug

Gefahrstoffzug des LK Bad Dürkheim - Teileinheit Grünstadt

Die Freiwillige Feuerwehr Grünstadt stellt eine von drei Teileinheiten des Gefahrstoffzuges des Landkreises Bad Dürkheim.

Im Einsatzfall können die einzelnen Einheiten in ihrem primären Einsatzgebiet autark agieren. Sie können aber auch als Verband im komplette

n Landkreis, sowie ggfs. überörtlich Hilfe leisten.
Der Gefahrstoffzug setzt sich wie folgt zusammen:

  • Teileinheit Grünstadt
    – Primäres Einsatzgebiet ist der nördliche Landkreis und die Bundesautobahn A6
    – Führer der Teileinheit sowie stellvertretender Zugführer des Landkreises ist Bernhard Siegel
  • Teileinheit Hassloch
    – Primäres Einsatzgebiet ist der südliche Landkreis und die Bundesautobahn A 65
    – Führer der Teileinheit und Zugführer des Landkreises Bad Dürkheim ist Bernd Schneider
  • Teileinheit Dekon-P (Personen)
    – Standort Gerätehaus Friedelsheim-Gönnheim
    – Mannschaft wird durch die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Wachenheim gestellt
    – Führer der Teileinheit ist Marco Haag

Der Gefahrstoffzug des Landkreises Bad Dürkheim wurde auf Grundlage des Gefahrstoffkonzeptes des Landes Rheinland-Pfalz zusammengestellt. Dieses Konzept sorgt für eine einheitliche Ausrüstung,Taktik und Aus- und Fortbildung der Mannschaft. 
Es ermöglicht eine reibungslose Abwicklung aller Einsätze, die mit ABC-Gefahrstoffen zu tun haben.

Die Aus- und Fortbildung findet an den Standorten der einzelnen Teileinheiten, sowie auf der Landesfeuerwehrschule des Landes Rheinland-Pfalz in Koblenz statt.

Die Feuerwehr Grünstadt hat zum Zwecke der Ausbildung einen Übungscontainer zum Üben von Gefahrgutunfällen in Eigenleistung entworfen und gebaut. An ihm können z.B. Tank- und Rohrleckagen, Austritt von Gasen und Flüssigkeiten sowie Gasbrände simuliert werden.
Durch den Aufbau auf einem Wechsellader-Container, besteht die Möglichkeit den Übungscontainer an verschiedenen Standorten zur Übung aufzustellen.

Gemeinsame Übung aller Teileinheiten vom 27.01.2016

Zu einer gemeinsamen Übung trafen sich am 27. Januar 2016 im Feuerwehrgerätehaus Grünstadt, alle Teileinheiten des Gefahrstoffzu des Landkreises Bad Dürkheim. Ausbildungsinhalt für die Kameraden, war der Einsatz des Gerätewagen Dekon-P (P steht für Personen), welcher in Friedelsheim-Gönnheim stationiert ist. Dieses Fahrzeug ist mit Ausrüstung zur Dekontamination (Reinigung) von Personen bei Gefahrguteinsätzen beladen. Hierzu zählen unter anderem verschiedene Duschzelte und eine Heiz- und Warmwasseranlage. Des weiteren fand ein Ausbildungsteil an unserem GW-G2 statt.